PrismaLife:kein gutes Image im Internet-warum?

So einfach ist das nicht zu beantworten, wobei der Kernpunkt der negativen Kritik immer wieder die separate Kostenverainbarung zu den Prismalife Produkten ist.Hier unterschreibt der Kunde zusätzlich zum Produktvertrag eine Kostenvereinbarung, heisst die Provision des Mitarbeiters usw..

Grundsätzlich finden wir eine sehr gute Idee, nach unserer Erkenntnis erstmalig auf den Markt gebracht vom Unternehmen Atlantic Lux.Prismalife ist also nur eine \”Nachmacher\”, wenn man so will. Manches Nachgemachte ist dabei besser wie das Original, weil man hier Erfahrungen aus den bisherigen Marktprodukten miteinfließen lassen könnte.Unsere Kritik an dem Unternehmen ist das vermutbare Zuammenspiel zwischen Vertrieb und einem der Initiatoren. Eine wesentliche Rolle im Unternehmen Prismalife spielt Sören Patzig. Herr Patzig wiederum ist der Inhaber der AFA AG aus Cottbus. Nun könnte man auch hier wieder Einschätzungen treffen wie, endlich ein Produkt welches aus langjähriger Erfahrung des Vertriebes kommt, oder da verdient Jemand doppelt. Das ist dann immer die Frage des Standpunktes.Was aber hier bei der Beratung des Mitarbeiters beim Kunden aufjedenfall im Beratungsprotokoll festgehalten werden sollte ist genau diese Konstellation, die ja vielleicht auch eine Interessenkollision sein könnte. Wir haben übrigens im Vorfeld versucht ein Gespräch mit Herrn Brugger als Vorstand der Prismalife zu bekommen, Bedenkt man das Herr Brugger auch seit einigen Wochen Vorsitzender eines wichtigen Verbandes in Liechtenstein ist, dann verwundert einen diese Nichtkommunikation doch.Nun gut, so kommt man vielleicht im Nachhinein in einen Dialog.Schaun wir mal.