Mandantenfänger im Social Media WEB

Verschiedentlich haben wir hier auf unserem Blog schon zu den bekannten und berühmten Mandantenfängern im Internet berichtet.

Rechtsanwälte nutzen immer mehr Social Media Blogs um für sich Einnahmen zu generieren, dabei versprechen die Anwälte ihnen oft Dinge die sie dann im Nachhinein nicht einhalten können. Das ist dem Anwalt dann aber auch egal, denn üblicherweise hat der dann schon sein Honorar von Ihnen bekommen.Zunächst einmal bietet so mancher Anwalt ein \”billiges Erstberatungshonorar\” zum \”Anfüttern der Mandanten\” an.So mancher denkt \”na für 150 Euro kann man den schonmal darüber schauen lassen\”. Gehen sie auf das Angebot ein dann sind Sie bereits in den \”Fängen des Anwaltes\” wo sie dann nur noch sehr schwer herauskommen. Wetten das er Ihnen dann eine Rechnung nach der Anderen auf den Tisch flattert?- und der Anwalt kopiert nur ein Serienschreiben. Sie sidn für ihn eine Kuh die er immer wieder und dauerhaft \”melken\” kann. Wetten?